Allgemeine Informationen zum Sportprofil

Im Schuljahr 2002/2003 wurde für die 6. und 7. Klassenstufe das Sportprofil eingeführt und vom Kultusministerium offiziell anerkannt und bestätigt.

Während der Vormittags-Sportunterricht unangetastet bleibt, können die Schülerinnen und Schüler nachmittags an vielfältigen sportlichen Aktivitäten teilnehmen. Die Eltern werden jeweils vorab über die Termine informiert.

Auf dem Programm stehen z.B. Fahrradtouren, Bike-Spiele, Zirkus und Akrobatik, Super-Zehnkampf, kleine Spiele, Fußballturniere, Tennis für Anfänger und Abenteuerspiele. 

Begünstigt werden die schulischen Sportaktivitäten durch die Lage des Stadions und der Sporthallen, die sich unmittelbar neben der Hermann-Hesse-Realschule befinden.

Eine weitere Bereicherung des Sportprofils sind Outdoor-Angebote im erlebnispädagogischen Bereich wie Kajakfahren, Orientierungslauf und "Survival im Wald". In unserer Gesellschaft ist die Freizeit der Kinder und Jugendlichen weitgehend durch Computer, elektronische Spiele, Fernsehen etc. ausgefüllt. Es ist kaum noch Platz für Bewegung und körperliche Aktivitäten, für Anstrengung, Schweiß, etwas "Riskieren", etwas "Durchhalten" können oder auch Körpererfahrungen in der Natur. In anderen Bereichen des täglichen Lebens jedoch werden den Kindern und Jugendlichen diese Möglichkeiten nicht angeboten. 

Mit den verschiedenen erlebnispädagogischen Aktivitäten bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern die Chance, verlorengegangene Erlebnisbereiche neu zu erfahren. Gleichzeitig lernen sie spielerisch in Teamarbeit Vertrauen zu Mitschülern aufzubauen und sich selbst einzuschätzen. Unsere Erfahrungen zeigen deutlich, dass dies von den Schülerinnen und Schülern begeistert angenommen wird. Das ermuntert uns, auch in Zukunft verstärkt das Sportprofil, und insbesondere die erlebnispädagogischen Angebote zu fördern und auszuweiten.

In der 7. Klasse kann von den Klassenlehrern ein erlebnispädagogisches Sommer oder ein Winterschullandheim durchgeführt werden. 

Für Skianfänger besteht im Winterschullandheim die Möglichkeit, durch den schuleigenen Skistall gegen eine geringe Gebühr eine komplette Skiausrüstung auszuleihen. Der Skikurs erfolgt durch ein qualifiziertes Lehrkräfteteam.