Die HHRS ist eine „MINT-freundliche Schule“

Die Hermann-Hesse-Realschule Tuttlingen ist für ihr herausragendes Engagement im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) von Dr. Ellen Walther-Klaus, Geschäftsführerin >>MINT Zukunft schaffen<<, Stefan Küpper, Geschäftsführer Politik, Bildung und Arbeitsmarkt der Arbeitgeber Baden-Württemberg sowie Ministerialdirektor Dr. Jörg Schmidt vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet worden.
Die  Schule engagiert sich seit mehreren Jahren intensiv im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche für Technik und Naturwissenschaft zu begeistern. Die speziellen Angebote der Schule, die  „Roboter- und Junior-Roboter-AG“ für die Klassen 5 bis 10, die TECademy für die Klassenstufe 6, die Teilnahme an mathematisch-naturwissenschaftlichen Wettbewerben und die vielfältigen Kooperationen mit namhaften Tuttlinger Unternehmen trugen zu dieser Auszeichnung bei.

Insgesamt wurden 60 Schulen aus Baden-Württemberg als „MINT-freundliche Schulen“ geehrt.
Davon sind 21 Schulen ganz neu dabei und 39 Schulen werden nach erfolgreicher Wiederbewerbung erneut geehrt.
Die Schulen wurden für ihre MINT-Schwerpunktsetzung (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in Stuttgart ausgezeichnet.

Insgesamt gibt es in Baden-Württemberg somit jetzt 147 „MINT-freundliche Schulen.“
Die Ehrung der Schulen steht unter der Schirmherrschaft des Kultusministers Andreas Stoch sowie der Kultusministerkonferenz KMK.