< Sarah Freyer gewinnt beim Europäischen Wettbewerb
27.03.2020 18:05 Alter: 216 days

Exkursion in die Tuttlinger Jugendkunstschule ZEBRA


Am 12. März 2020 wurde der Kunstunterricht der Klasse 6c in die Tuttlinger Jugendkunstschule Zebra verlegt.

Die Schüler*innen der HHRS nahmen an einem kostenlosen Workshop teil und lernen die Techniken des Hochdruckverfahrens kennen.  Sie trainierten ihre handwerklichen Erfahrungen, bauten ihre individuelle Fantasie und Ausdrucksfähigkeit aus, trainierten die Geschicklichkeit ihrer Hände und entdeckten ihre eigene Kreativität neu.

Während die eine Schülergruppe mit einem Druckstock aus Holz arbeitete, fertigte die andere Gruppe einen Druckstock aus einer Isoliermatte aus dem Baumarkt an.  Unter Anleitung der Lehrer der Jugendkunstschule, Herr Hähn, Frau Krusche und Frau Fiegert, entstanden innerhalb kürzester Zeit 29 ausdruckstarke Kunstwerke, auf die die Schüler*innen und auch die Kunstlehrerin mächtig stolz waren.

Aktuell sind die Grafiken der Akteure in der Jugendkunstschule ausgestellt. Etwas Zeit dürfen die Grafiken noch in der Kunstschule verbringen, bis sie wieder an ihre Künstler zurückgegeben werden.

An dieser Stelle möchte sich die Klasse 6c und Frau Storz nochmals ganz herzlich für den tollen Vormittag bedanken!