< Erneute Auszeichnung als MINT-freundliche Schule
30.10.2018 17:35 Alter: 16 days

Hesse Team verteidigt den Titel beim Chiron Robo Cup 2018


Angelehnt an die First Lego League, veranstaltete die Firma Chiron nun schon zum dritten Mal den sogenannten Chiron Robo Cup.

Die HHRS nahm auch in diesem Jahr mit zwei Mannschaften am Wettbewerb teil.

Das Team "Next Generation" der Hesse ging als Titelverteidiger natürlich leicht favorisiert ins Rennen, wobei beide Teams auch etwas aufgeregt dem ersten Durchlauf entgegen fieberten.

NEW HESSE bestehend aus Leon Müller und wurde von Mentor Marcel Schäfer betreut.

NEXT GENERATION, das sind die Programierer Tim und Robin Dufner sowie Nico Mößmer und die Konstrukteure Phillip Grimm, Luis Rominger und Samuel Gönner. Betreut wurde das Team von Fabio Diener als Mentor.

In der Vorrunde setzten sich die Favoriten bereits gegen die beiden Teams aus Blumberg durch.

NEW HESSE kam zu einem Unentschieden gegen die LURS und qualifizierte sich fürs Halbfinale. So kam es bereits hier zu einem ersten Showdown: Hesse 1 gegen Hesse 2.  Das Team von NEXT GENERATION konnte hier seine Bestleistung aus der Vorrunde noch einmal steigern und sammelte 130 Punkte.

Bei NEW HESSE lief es nicht so rund und man erzielte ebenfalls beachtliche 35 Punkte.

Das zweite Halbfinale war nicht minder Spektakulär:

So kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Teams von der Realschule Mühlheim und des Gymnasiums Engen. Auch dieses Halbfinale wurde den hohen Erwartungen gerecht und nur mit einem Wimpernschlag hatte das Team aus Engen hier die Nase vorn. 50:40! hieß es am Ende.

Im Spiel um Platz drei sah Leon Müller lange Zeit wie der sichere Sieger aus, als sich der Roboter aus dem Donautal bei der Rettung eines Männchens vom Balkon am Haus verhakte und das Team eingreifen musste. Völlig überraschend kündigte der Oberschiedsrichter an, dass die letzte Aktion auf jeden Fall noch zu Ende gefahren werden könne. Obwohl die Zeit bereits abgelaufen war, kam es wie es kommen musste, die vorher schiefgegangene Aktion der Mühlheimer gelang nun und sie gewannen dadurch denkbar knapp mit  55:50. Die anwesenden Hesse Fans in der Halle waren fassungslos, denn eine solche Ankündigung hatte es bis dahin noch in keinem Wettbewerb gegeben.

Im Finale machten es die Teams lange spannend. Das Hesse Team "Next Gereration" wurde mit Punktabzügen bestraft, da sie den Roboter zu früh aus der Homebase gehoben hatten. Dem Team aus dem Hegau misslangen einige Aufgaben und so machte es auch die Jury lange spannend bis endlich feststand: Das Team von NEXT GENERATION konnte den Titel erfolgreich verteidigen.

Alles in Allem ist dieser Ausgang nicht unverdient, denn am Ende zahlte sich die lange Wettkampferfahrung und Routine des Hesse Teams aus.

Für das nächste Jahr kündigte die Jury einige Neuerungen an, denen man an der Hermann-Hesse-Realschule aber gelassen entgegen schauen kann.