< Tuttlinger Bürgerstiftung unterstützt die Prävention und Gesundheitsförderung
26.02.2018 20:36 Alter: 84 days

Zweiter Platz beim Wettbewerb „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“


Lou Schorer und Theresa Hosch haben es geschafft!

Als einzige Realschülerinnen im Teilnehmerfeld, schließlich nahmen 111 Schülerinnen und Schüler aus den umliegenden Gymnasien teil,  haben sich Lou und Theresa in die spannende Welt der Forschung und Wissenschaft gewagt und ihr Experiment am 22. und 23. Februar der Wettbewerbsjury und interessierten Besuchern vorgestellt.
Insgesamt 91 Arbeiten von 119 Jungforschern wurden beim diesjährigen Wettbewerbs „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ im Besucherzentrum der Firma Karl Storz präsentiert, die zusammen mit der Stadt Tuttlingen erneut die Patenschaft übernommen hat.
25 Experten aus Unternehmen, Schulen und Hochschulen – haben die Projekte am ersten Wettbewerbstag im KARL STORZ - Besucherzentrum bewertet. In Kurzpräsentationen stellten alle Schülerinnen und Schüler ihre Projektarbeiten vor. Entscheidend für die Bewertung der Projekte waren vor allem die Kreativität, der Eigenanteil an der vorgestellten Leistung, Schwierigkeitsgrad der Fragestellung sowie die logische Vorgehensweise bei der Umsetzung der Projektideen. Das Hesse-Team, mit Lou Schorer und Theresa Hosch, welche von ihrer Physiklehrerein Vanessa Fritz betreut wurden, konnte sich in diesem hochkarätigen Teilnehmerfeld behaupten und mit ihrem naturwissenschaftlichen Projekt „Fleck weg!“ überzeugen.  

Kollegium und Schulleitung gratulieren dem Team zu diesem hervorragenden Erfolg!