< Märchenrallye in der Stadtbibliothek
20.01.2018 10:09 Alter: 244 days

FranceMobil zu Besuch in der Hermann-Hesse-Realschule


Am Mittwoch war das FranceMobil zu Besuch in der Hermann-Hesse-Realschule. Eine junge Französin besuchte die Klassen 6, 8 und 10 und brachte Frankreich direkt ins Klassenzimmer, um den Schülerinnen und Schülern die französische Sprache und Kultur ein Stückchen näher zu bringen und um sie zu begeistern.

Im Gepäck des FranceMobils hatte die 21-jährige Lektorin viele Fak­ten zu Frankreich und den franzö­sischsprachigen Ländern, die sie den Schülern aus den verschiedenen Klassenstufen -jeweils passend zum Kennt­nisstand- in spielerischer Form ver­mittelt hat. Zum Einsatz kamen neben Spielen aktuelle frankophone Musik, Zeitschriften, Filme – alles was Spaß und neugierig macht! Dadurch aktivierten die Lernenden all ihre Kenntnisse über Frankreich und die Frankophonie. Abschließend durften die Schüler noch Fragen zu Frankreich stellen.

Besonders den Sechstklässlern, die erst seit einigen Wochen Französisch lernen, wollte die Lektorin die Angst vor der neuen Sprache nehmen und ihnen zeigen, was sie schon alles können. Alle Spielerklärungen fanden in französischer Sprache statt. Die Sechstklässler waren beeindruckt, wie viel sie schon verstehen konnten. „Eigentlich habe ich alles verstanden, obwohl eine echt Französin mit mir geredet hat“, meinte Pia (6c) begeistert.